11.07.2013 15:33
International Camp, Staff
Von: Nici

Zweiter Staffausflug nach Nürnberg


Nürnberg ist schön, dahin wollen wir gehen, um die schöne Stadt anzusehen.

Vier Staffer fahren also mit dem Bus, weil jeder ja irgendwie transportiert werden muss.

Kaum in Nürnberg angekommen hat jeder im Hu 100 schon einen Espresso zu sich genommen.

Die Plakate fürs Kino waren schnell gedruckt, da hat es uns in den Füßen gejuckt.

Wir eilten zum Wurschtstand mit forschem schritt und nahmen dabei noch den Jan Behrendt mit.

Die Nürnberger Burg beeindruckte uns sehr, die Aussicht war toll, doch wir wollten noch mehr.

Schon ging es weiter zum Albrecht Dürer Platz, da hatte uns der Hase fast zum kotzen gebracht.

Drum gabs im Wanderer zum Verschnaufen ein Radler, die Mutti trank Limo, die bekommt sonst so schnell einen Kater.

Die Mata Hari Bar war zu, das Erfahrungsfeld der Sinne geschlossen, drum haben wir U-Bahn zu fahren beschlossen.

Die U-Bahn ohne Fahrer war der absolute Hit, nächstes Mal nehmen wir daher auch die Julia wieder mit.

Die hat derweil am Bucher Berg verweilt, um Kinokarten zu drucken, da die Zeit bis zum Kinostart sehr eilt.

Beim späteren Schlendern und Bummeln durch die Stadt haben wir doch tatsächlich einen Seifenblasen Künstler ausfindig gemacht.

Er blubberte so anmutig vor sich hin, drum kauften wir in der Apotheke schnell Glycerin.

Ob die Mischung auch funktioniert, wird am Open-air-Kinotag ausprobiert.

Ein Scheuferle sollte es zum guten Schluss im Engel geben, damit Mila kann so etwas köstliches auch einmal erleben.

Doch wie das Schicksal es halt will, kommt das Schäuferle nur Mittwochs auf den Grill

Die Meta fuhr rasch heim geschickt und ist dabei fast noch erstickt.

Das war ein schöner Staffausflug, mit dem Bus, nicht mit dem Zug.